Das Wassernetzwerk von EVS

Ein dynamisches Gleichgewicht

Mit 16 Brunnen gewinnen wir das Rohwasser aus einem gespeisten Grundwasservorkommen im Inselkern, der so genannten Süßwasserlinse, die durch Niederschläge gespeist wird.

Die Wasserförderung erfolgt hauptsächlich aus Brunnen der Inselmitte. Dazu überwachen 74 Beobachtungsbrunnen die Höhe des Grundwasserspiegels. Einige davon befinden sich bei den Förderbrunnen, um bei Bedarf Wasserproben zur frühzeitigen Qualitätskontrolle liefern zu können.

Das Rohwasser fördern wir aus einer Tiefe von 25 bis 45 Metern. Der Vorrat bildet sich durch Niederschläge ständig neu. Indem wir nur einen Bruchteil des natürlichen Grundwasservorrats entnehmen, erhalten wir die Substanz des Reservoirs.

Unsere genehmigte Fördermenge liegt zurzeit bei rund 2 Mio. Kubikmetern Wasser pro Jahr – tatsächlich fördern wir jedoch weniger als diese Menge und versorgen dennoch die komplettem Gemeinden Sylt, Hörnum und List mit Trinkwasser.

zu den Trinkwasseranalysen