21.02.2019
EVS sorgt für sichere Versorgung nach Insolvenzantrag des Energieanbieters BEV

Angesichts der drohenden Insolvenz des Energieanbieters BEV übernimmt EVS die Kunden; Sorge um Stromausfälle ist unbegründet.

Wer ein kommunal geprägtes bayerisches Unternehmen beim Namen des Anbieters BEV Bayerische Energieversorgungsgesellschaft mbH vermutet, liegt falsch. Vielmehr handelt es sich laut Auskunftei Creditreform um die in der Schweiz ansässige Genie Holding AG, die vornehmlich über Vergleichsportale durch extrem günstige Preisangebote bundesweit mehrere hunderttausend Kunden akquirierte – und am 29.1.2019 einen Insolvenzantrag gestellt hat.

„Viele Kunden verlieren dadurch Geld, das sie in Form von monatlichen Abschlagszahlungen an die BEV gezahlt haben“, so EVS-Vertriebsleiter Andreas Lindacher. „Auch einige wenige Sylter Kunden sind betroffen und haben Sorge, dass sie nunmehr auch keinen Strom mehr bekommen. Die betroffenen Kunden können wir beruhigen“, so EVS-Geschäftsführer Georg Wember. „In solchen Fällen übernehmen wir als Grundversorger die unterbrechungsfreie Stromlieferung im Rahmen der Ersatzversorgung. Damit ist die sichere Versorgung der bisherigen BEV-Kunden auf Sylt gewährleistet“.

„Nach der nun dritten großen Firmenpleite in der Energiebranche unter Energiediscountern innerhalb weniger Wochen, zuletzt meldete die DEG Deutsche Energie GmbH Ende Dezember 2018 Insolvenz an, empfehlen wir, bei der Wahl des Energielieferanten Sorgfalt walten zu lassen und nicht allein den Preis in den Fokus zu stellen“.

Zurück

Haben Sie Fragen oder Anmerkungen?
Ihr Ansprechpartner
Jan Eichhof

Marketing/Projekte
Tel. 04651 925-442
jan.eichhof(at)energieversorgung-sylt.de

Rückrufservice

Für Sie im Einsatz
Aktuelle Baumaßnahmen

Wo wird derzeit gebaut? Hier finden Sie eine Übersicht:

Baustelleninfos